Kinderkrippe

"Das Leben anzuregen – und es sich dann frei entwickeln zu lassen – hierin liegt die erste Aufgabe des Erziehers."

Maria Montessori

Die Bedürfnisse von Kindern zu erkennen und ernst zu nehmen ist für uns besonders wichtig. Eine individuelle Entwicklung zu fördern, den Kindern einen liebevollen Rahmen zu geben, ihnen Freiheiten zu lassen, aber auch Grenzen zu setzen ist der zentrale Kernaspekt unserer Arbeit.
Richtungsweisend für die Arbeit mit unseren Krippenkindern ist die ungarische Kinderärztin Emmi Pickler (1902 – 1984). Maria Montessoris Pädagogik wurde für Kinder ab ca. dritten Lebensjahr entwickelt, und der Ansatz Picklers lässt sich sinngemäß und altersgerecht auf kleinere Kinder übertragen. Im Zentrum steht ein würdevoller, achtsamer Umgang mit dem Kleinkind. Zuwendung, Geborgenheit und Bindung stehen hier im Mittelpunkt.

KinderkrippeFeste Rituale und Zeitrhythmen vermitteln ein Gefühl der Zugehörigkeit, Geborgenheit und Sicherheit. In der Freispielzeit machen die Kinder sinnliche Erfahrungen – mit unterschiedlichen Materialien wie Bausand, Ton, Wasser oder Stoffen und in der Natur in unserem schönen Garten. Die Kinder sind täglich an der frischen Luft, Naturerlebnisse und spielen unter freiem Himmel haben hohe Priorität.

Alle dürfen mithelfen: Gemüse schnibbeln, Brote schmieren, Wasser einschenken, Spielsachen wegräumen. Wir verstehen uns als Krippenfamilie, jeder wird aktiv mit einbezogen. Das macht besonders die ganz Kleinen unheimlich stolz. Hilf mir, es selbst zu machen!

Unsere Gruppen sind offen, das bedeutet, dass die kleinen mit den größeren Kindern Kontakt haben, sie sich austauschen und voneinander lernen können.
Sprache, Motorik und Sozialverhalten können sich so altersgerecht und vollkommen natürlich entfalten. Besonderen Spaß macht den Kindern der tägliche Singkreis, die gemeinsamen Mahlzeiten und natürlich das Feiern von Geburtstagen.

Nach dem Mittagessen sind die kleineren Kinder müde und halten ein Nickerchen in unserem gemütlichen Schlafraum. Und die größeren Krippenkinder entscheiden selbst, ganz nach ihren Bedürfnissen ob sie gerade Ruhe und Schlaf brauchen. Wir begleiten sie den ganzen Tag über mit Liebe und Freude.
Zwölf Kinder von ein bis drei Jahren werden von jeweils zwei der drei Erzieher/innen aus dem Mäuse-Team betreut.

Buchungszeiten Mäuse (Krippe)

Montag

  • 8:15 - 12:30 h
  • 7:15 - 12:30 h
  • 8:15 - 14:30 h
  • 7:15 - 14:30 h
  • 8:15 - 16:00 h
  • 7:15 - 16:00 h
  • 8:15 - 17:00 h
  • 7:15 - 17:00 h
Dienstag

  • 8:15 - 12:30 h
  • 7:15 - 12:30 h
  • 8:15 - 14:30 h
  • 7:15 - 14:30 h
  • 8:15 - 16:00 h
  • 7:15 - 16:00 h
  • 8:15 - 17:00 h
  • 7:15 - 17:00 h
Mittwoch

  • 8:15 - 12:30 h
  • 7:15 - 12:30 h
  • 8:15 - 14:30 h
  • 7:15 - 14:30 h
  • 8:15 - 16:00 h
  • 7:15 - 16:00 h
  • 8:15 - 17:00 h
  • 7:15 - 17:00 h
Donnerstag

  • 8:15 - 12:30 h
  • 7:15 - 12:30 h
  • 8:15 - 14:30 h
  • 7:15 - 14:30 h
  • 8:15 - 16:00 h
  • 7:15 - 16:00 h
  • 8:15 - 17:00 h
  • 7:15 - 17:00 h
Freitag

  • 8:15 - 12:30 h
  • 7:15 - 12:30 h
  • 8:15 - 14:30 h
  • 7:15 - 14:30 h
  • 8:15 - 15:00 h
  • 7:15 - 15:00 h

Neues aus dem Kinderhaus

Wir haben noch freie Krippenplätze

Wir haben ab Januar 2019 noch Plätze in unserer Krippengruppe "Mäuse" frei. Wir betreuen in dieser Gruppe Kinder von 11 Monaten bis 3 Jahren. Bei Interesse können Sie gerne per Mail ...

Neue Webseite ist online

Endlich ist es soweit: unsere neue Webseite ist online! Ab sofort können Sie sich bei uns nicht nur über unser Kinderhaus und das Team dahinter informieren, wir bringen Ihnen auch die Montessori-Phiosophie etwas näher ...

Nächste Veranstaltungen